Ostseestraße, Berlin-Pankow

Die in den Jahren 1951 bis 1957 entstandene Wohnsiedlung „Henselmann-Ensemble“ – im Strassengeviert Ostseestrasse, Goethestrsse, Paul-Grasse-Strasse und Gubitzstrasse im Bezirk Berlin-Pankow, Ortsteil Prenzlauer Berg – wurde 1995 unter Ensembleschutz gestellt. Die Siedlung setzt sich aus 7 viergeschossigen Wohngebäuden zusammen, die in einer meanderförmigen Anordnung drei Innenhöfe bilden. Sie umfasst insgesamt 182 Wohnungen. Der Denkmalschutz forderte im Zuge der Sanierung der Gebäude die Wiederherstellung des Originalzustandes aller öffentlichen (Fassaden mit Fenstern, Jalousien, Balkonen, Gesimsausbildung, Haustüranlagen) und halböffentlichen Bereiche (Treppenhäuser mit Handläufen, Wohnungstüren, Klingel- und Briefkastenanlagen). Die Hofanlagen zeichneten sich ursprünglich durch Rasen mit Rabatten, Spielflächen, Sitzmauern und –plätzen sowie runder Wegeführung und Pergolen aus. Ziel war es, die Außenanlagen unter Berücksichtigung veränderter Nutzungsanforderungen in den bauzeitlichen Zustand zurückzuführen.

Landschaftsarchitekt       Daniel Roehr

Adresse:Ostseestraße 41 - 47, 10409 Berlin
Realisierung:2000
Kosten:k. A.
BGF/Whg:10.900 qm / 182 WE
Auftraggeber:Siegel von Wangenheim
Leistungsbild:1 – 4
Tragwerksplanung:k. A.
Fotos:Lehrecke Witschurke, Daniel Roehr