Ghanastraße, Berlin-Mitte

Das Wohnhaus Ghanastr. 24 – 28 liegt im westlichen Teil der Friedrich-Ebert-Siedlung in Berlin-Wedding. Dieser Siedlungsteil war Ende der fünfziger Jahre in offener Zeilenbauweise als Erweiterung zum Siedlungsteil von Mebes & Emmerich und Bruno Taut aus den dreißiger Jahren entstanden. Der leichte geschwungene Baukörper stellt die Verbindung zu den angrenzenden Wohngebäuden her. Im zweiten Förderungsweg entstanden 21 Wohnungen. Sowohl für die Wohnungen, als auch für die  Garagen, die sich auf dem Baugrundstück befanden und durch den Neubau verlorengingen, mussten Stellplätze geschaffen werden. Die Tiefgarage bietet Platz für 29 PKW, die erforderlichen Hauswirtschaftsräume wurden straßenseitig im Erdgeschoss untergebracht. Die überwiegend 2- bis 3-Zimmer-Wohnungen werden durch drei zweispännige Treppenhäuser erschlossen. Die mit gleichformatigen Fenstern für Küchen, Bäder und Treppenhäuser über die Bauflucht hervortretende Wandscheibe unterstreicht auf der Straßenseite in ihrer geschwungenen Form den Versatz zwischen den Nachbargebäuden.

Adresse:Ghanastr. 24 – 28, 13351 Berlin-Mitte
Realisierung:1995
Kosten:k. A.
BGF/Whg: 2.450 qm / 21 WE
Auftraggeber:GAGFAH
Leistungsbild:2 – 5
Tragwerksplanung:Greschik + Falk
Fotos:Linus Lintner